Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/rogra

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schwarzbuch

Zeller wollen Deutsche statt Arabern

Arabische Gäste retten in Zell am See und Kaprun die Sommerbilanz. Doch jetzt werden Bedenken laut, zu viele Araber könnten andere Gäste vertreiben.
Quelle. Salzburger Nachrichten vom 20.10.06
 

Schämt Euch!

23.10.06 11:00


NEWS - Europa

Stand-by im Visier der EU-Kommission

Die EU will den Energieverbrauch bis 2020 um 20% senken. Ein Weg zum Ziel: Elektrogeräte müssen eine bessere Energieeffiziens haben.
Ebenfalls vorgeschlagen werden Mindeststandards für Energieeffiziens bei Häusern.
Quelle: Salzburger Nachrichten vom 18.10.06

23.10.06 10:58


NEWS - Welt

Das Klima wird kippen
Blairs und Balkenendes dramatischer Appell an den EU Gipfel in Lahti: Es bleibt nur wenig Zeit, um eine katastrophale Wende des Klimas zu verhindern.
Quelle: Salzburger Nachrichten vom 21.10.06
23.10.06 10:57


NEWS- Österreich

Der Sonne engegen….

Die Sonne hat in den letzten Jahren mit ihren wärmenden Strahlen eine ganze Branche zum Glühen gebracht. Ein Umsatz von 232 Millionen Euro im Jahr 2005 in Österreich und 3320 gesicherte Arbeitsplätze sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache: Die Solarenergie ist einer der neuen Sterne am Markt.
Quelle. Wirtschaftsnachrichten West, Oktober 2006
 

Ökostrom vom Hühnerstall
Franz Dorner hat Kärntens leistungsstärkstes Solarkraftwerk gebaut.
Innovativ: Im Stall züchtet Franz Dorner Masthühner, auf dem Dach erzeugt er Solarstrom. Der Hof liegt auf 1310 m Seehöhe. Über der Nebelgrenze.
Quelle: Kurier, 19.10.06

ÖBB wollen Energie sparen
Ziel: Erhöhung der Energieeffiziens im Schienenverkehr um 5% bis 2010
Quelle: Salzburger Nachrichten vom 19.10.06

Hoher Pelletspreis verärgert Österreicher
Quelle: Salzburger Nachrichten vom 19.10.06

Österreich ist Vorreiter bei Biomassennutzung
Quelle. Wirtschaftsnachrichten West, Oktober 2006
 

Klimawandel wird verharmlost
Die Alpen ohne Gletscher, abwechselnd Dürre und Hochwasserkatastrophen – dieses düstere Bild zeichnet die Klimaforscherin Helga Kromp Kolb vom Jahr 2100
Quelle: Salzburger Nachrichten vom 20.10.06

23.10.06 10:55


NEWS - Österreich

Sozialer Abstieg Vor allem Frauen gehören zu den armutsgefährdeten Menschen!

Dazu gehören inzwischen 8% der Deutschen, wobei der Anteil im Osten bei 20%, im Westen bei 4% liegt.

Quelle: Salzburger Nachrichten vom 18.10.06

Soziale Verantwortung heißt für Politik: Rahmenbedingungen für eine optimale      (Schul)ausbildung verbessern und an der Gleichstellung von Frauen weiter arbeiten; für Unternehmen: Ausbildungsplätze bereitstellen, flexible Arbeitszeiten ermöglichen, Frauen genauso entlohnen, wie Männer.

20.10.06 19:51


Wissensmanagement

Wissensmanagement hat sich seit Anfang der 90er Jahre zu einem ganzheitlichen Ansatz weiterentwickelt. Je nach Ausgangssituation bringen dabei unterschiedliche Themen den größten Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit.

Beispiele:

  • Wer weiß was? Den richtigen Ansprechpartner zugänglich machen.
  • Kosten reduzieren durch effiziente, aufgabenbezogene Verarbeitung von Wissen.
  • Informationsquellen selektiv erschließen und Overflow so reduzieren.
  • Kompetenzlücken erkennen und neues Wissen strategisch entwickeln.
  • Erfahrungen und Ideen aus Prozessen und Projekten systematisch verwerten.
  • Informationssysteme statt Datenfriedhöfe bereitstellen.
  • Den Abfluss von Wissen durch Fluktuation, Pensionierungen, etc. einschränken.*

Quelle: Vision-Rundschau Nr. 123, September 2006


* TIPP: Care.Consulting mit Sitz in Salzburg und Wien bietet ein hervorragendes Seminar für MitarbeiterInnen zum Thema „Übergang in den Ruhestand“. Ein Ziel des Seminares: Wissensverluste vermeiden helfen.
„Care.Consulting konnte sich in den letzten Jahren als 50plus-Kompetenzzentrum in Österreich etablieren. Einen besonderen Schwerpunkt setzen wir bei unseren Seminaren, Trainings und Coachings in der Gruppe der älteren Arbeitnehmer. So bieten wir zwei Seminartypen an, die die Zeit vor und nach der Pensionierung in all ihren Facetten behandeln und es so dem Arbeitnehmer ermöglichen, fit, leistungsfähig und somit motiviert und zufrieden bis zur Pensionierung beruflich tätig zu bleiben und nach der Pension nicht in ein „schwarzes Loch“ zu fallen. Der Arbeitgeber erhält sich über derartige Fortbildungsmaßnahmen das Wissen, die Zuverlässigkeit und die Vorbildfunktion älterer Mitarbeiter. Konzipiert, geleitet und durchgeführt werden die Seminare „Fit, aktiv und leistungsfähig bis zur Pension“ und „Gut vorbereitet in die Pension“ von Sonja Schiff und Mag. Jutta Höllriegel.“
Nähere Infos erhalten Sie unter: sonja.schiff@careconsulting.at

18.10.06 09:22


Votum für die GRUNDSICHERUNG

"Egal, ob sie nun urkommunistisch oder urchristlich oder beides ist, politisch führt auf Sicht kein Weg an einer sozialen Mindestsicherung vorbei."

Professor Walter. J. Pfeil in der SN vom 16.10.2006

16.10.06 12:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung