Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/rogra

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pro Leben

Pro Leben
Die Plattform gegen Gentechnik
Nähere Informationen unter www.proleben.at

16.10.06 12:08


Lass nicht andere leiden, damit du billig schön sein kannst!

Dass sie in Zukunft fairer entlohnt werden, sich gewerkschaftlich organisieren dürfen und ihre Menschenrechte nicht missachtet werden, dafür setzt sich die „Clean-Clothes“ Kampagne vehement ein.Quelle: Maxima, Oktober 2006 Nähere Infos unter: www.cleanclothes.at

 

16.10.06 12:10


SCHWARZBUCH

Wir appelieren an die soziale Verantwortung von Kik, Tengelmann!Verstöße gegen das Arbeitsrecht sind beim deutschen Textildiskonter Kik an der Tagesordnung. Das kritisiert die Gewerkschaft. Vereinbarte Arbeitszeiten werden nicht eingehalten, die Mehrarbeit wird nicht abgegolten.... In vielen fällen muss eine Verkäuferin ihre Filiale alleine betreuen und kann nicht auf die Toilette gehen.

Quelle: Salzburger Nachrichten vom 12.10.2006

13.10.06 12:27


CSR (Corporate Social Responsibility)

CSR (Corporate Social Responsibility)
Die zukünftige Verantwortung der Unternehmen ...
... auf eine bessere Gesellschaft und Umwelt hinzuwirken.

„Die soziale Verantwortung der Unternehmen ist im Wesentlichen eine freiwillige Verpflichtung der Unternehmen, auf eine bessere Gesellschaft und eine saubere Umwelt hinzuwirken.
Diese Verantwortung praktizieren sie gegenüber den Arbeitnehmern und generell gegenüber allen von ihrer Geschäftstätigkeit beeinflussten Stakeholdern, die ihrerseits Einfluss
nehmen können auf den Unternehmenserfolg.“
Zitat aus Einführung des Grünbuch der Kommission, Juli 2001
Immer mehr Verantwortlichen im Wirtschaftsprozess wird bewusst, dass wirtschaftlicher Erfolg langfristig nur durch Einbeziehung sozialer und ökologischer Verantwortung in die
unternehmerische Strategie möglich ist.
Diese Erweiterung der Gesamtverantwortung von Unternehmen wird durch Initiativen wie "Global Compact" der Vereinten Nationen, oder der CSR - Initiative der Europäischen Kommission getragen. Die Verwirklichung des in Lissabon im Jahr 2000 vorgegebenen strategischen Ziels, die Europäische Union zum "wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu machen", wird auch wesentlich von der Entwicklung der
sozialen und ökologischen Verantwortung der Unternehmen abhängen.

Nachhaltigkeit braucht Visionen

"Vision ist ein spezifischer Ankunftsort,  von einer gewünschten Zukunft." Peter Senge

„Es geht darum, mit Mut an einer Vision festzuhalten, die nicht der gesellschaftlichen Hauptströmung entspricht.
Parallelität von Vision und einem klaren Bild der gegenwärtigen Realität erzeugt eine kreative Spannung. Spannung ist eine Kraft, die von Natur aus nach Auflösung strebt und Innovation erzeugt.“ Dipl. Ing. Rosemarie Pippan


 

 

11.10.06 11:10


CSR Expert Groups

Die Arbeit der Experts Group hat inhaltlich folgende Dokumente als Ausgangsbasis:

Tripple-Bottom-Line Ansatz

Generell würden wir es begrüßen, wenn zur Erreichung einer größeren Praxisnähe und Umsetzungsfähigkeit die drei Dimensionen des Tríple-Bottom-Line Ansatzes
  • wirtschaftlich,
  • sozial und
  • ökologisch

mit Indikatoren untermauert und verbunden würden und dadurch die Vergleichbarkeit der Unternehmungen und die reale Umsetzbarkeit des CSR- Gedankens gefördert würde.

„Aus Betroffenen Beteiligte machen“

Der Stakeholderdialog ist eine wesentliche Methode der Vorgangsweise und Umsetzung des CSR- Gedankens in Unternehmungen. Im Sinne des bewährten Leitspruches der Organisationsentwicklung „Aus Betroffenen Beteiligte machen“ sind die BeraterInnen aufgefordert, nicht über die Köpfe von Beteiligten zu agieren, sondern durch den schwierigen Weg der Kompromissfindung neue Wege zu suchen.

„Tue Gutes und rede darüber“

ist ein guter Leitspruch für die von CSR Gedanken angestrebten Veränderungsprozesse in Unternehmen und deren publizistische Verbreitung. BeraterInnen werden aber nicht zulassen, dass die beiden Teile auseinandergerissen werden und CSR nur zu einem PR-Instrument verkommt. Eine solche Entwicklung würde den CSR-Gedanken absterben lassen und Unternehmen statt Vertrauen erhöhtes Misstrauen der kritischen Öffentlichkeit bringen.

Link: www.csr-consultants.at

13.10.06 12:39


NEWS - Welt

Mohammed Yunus erhält den Friedensnobelpreis

Mikrokredite gegen die Armut.
Mit diesem einfachen Rezept hat Mohammed Yunus, der Bankier der Armen, inzwischen Tausenden geholfen. Vor allem Frauen.
Bravo!
16.10.06 12:55


NEWS - Welt

Grüne Energie für Lateinamerika

Quelle: Salzburger Nachrichten vom 07.10.2006

Stichworte

  • dezentrale Stromproduktion
  • Windkraft, Kleinwasserkraft, Solarwärme und Photovoltaik
  • Biodiesel aus Soja, Rizinus, Sonnenblumen und Palmöl

Die lateinamerikanischen Staaten wollen der Abhängigkeit vom Öl durch erneuerbare Energien entkommen. Österreich liefert dafür Know-how. Denn die Ausdehnung Südamerikas macht es unmöglich, alle ländlichen Gebiete ans Netz anzuschließen. Mit Hilfe von dezentraler Stromproduktion können auch diese Regionen mit Strom versorgt werden. Großes Potential wird in Lateinamerika…der Windkraft, Kleinwasserkraft, Solarwärme und Photovoltaik beigemessen

Als neuer Treibstoff ist Biodiesel aus Soja, Rizinus, Sonnenblumen und Palmöl im Kommen.

13.10.06 12:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung